Tierheimhund, Hund von privat oder Hundezucht?

Wenn Sie sich in den kommenden Wochen oder Monaten einen Hund anschaffen wollen, kommen Sie um die Frage ob Ihr neuer pelziger Freund aus dem Tierheim, von einem kleinen privaten Züchter oder vom einem professionellen gewerblichen Züchter kommen soll nicht herum. Alle drei Möglichkeiten haben sowohl Vor als natürlich auch Nachteile die ich Ihnen im folgenden Artikel erläutern möchte.

Weitere Informationen zu diesem und zu anderen Themen rund um den Hund finden Sie auch bei unserem Partner hunde-freunde.com

Hundezucht

Welpen

Seriöse Hundezüchter sind viel mehr als nur bloße „Vermehrer“. Züchten erfordert langfristiges Planen und das Denken über Generationen hinweg mit dem Ziel, dass der nächste Wurf genetisch immer noch ein wenig besser als die Eltern wird. Insbesondere bei kleineren Hunderassen erfüllen Züchter vor allem die Funktion stets einer genetischen Reserve. Sie erhalten damit die Vielfalt der Hunderassen.

Bevor Sie sich für einen Züchter entscheiden sollten Sie sich ausgiebig über die Seriösität informieren. Züchter ist nicht gleich Züchter und die Erwartung einfaches Geld zu verdienen hat leider auch einige schwarze Schafe hervorgebracht. Seriöse Züchter sind Mitglied in einem anerkannten Zuchtverband und ihre Tiere sind dort angemeldet und eingetragen. Außerdem sind ihre Tiere gesund und haben Papiere. Um in einem Zuchtverband aufgenommen zu werden, müssen die Züchter und auch die Elterntiere strenge Kriterien erfüllen.

Ein weiteres gutes Zeichen für eine ordentliche Hundezucht ist eine kleine Anzahl von Zuchttieren. Sollten Sie beim Besuch den Eindruck einer Massentierhaltung erhalten, raten wir Ihnen sehr davon ab mit dem Züchter ins Geschäft zu kommen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Welpen medizinisch gut versorgt sind. Dazu gehören auch bei gesunden Tieren die nötigen Impfungen und die Entwurmung.

Aufgrund des großen Aufwands und der Kosten für Tierärzte und Futter sind Welpen von einem Hundezüchter leider meisten relativ teuer.

Sicherheit für unerfahrene Hundehalter

Ein Welpe von einem erfahrenen Hundezüchter ist besonders wenn Sie noch keine große Hundeerfahrung haben eine Art „Garantie“. Sie können sich also recht sicher sein ein gesundes Tier mit den rassetypischen Verhalten und Merkmalen zu kaufen. Natürlich ersetzt dies nicht die intensive Einarbeitung in das Thema Hundeerziehung und alle anderen Fragen, es erleichtert den Einstieg jedoch sehr.

Kauf eines Rassehundes

Auch wenn Sie nicht das Ziel haben, dass Ihr Hund Nachwuchs bekommen soll spricht nichts dagegen einen Rassehund zu erwerben. Rassehunde machen die richtige Entscheidung oft ein wenig einfacher. Auch Anfänger können hier in etwa wissen worauf wie sich einlassen, denn die Endgröße und die Persönlichkeit des Hundes sind innerhalb einer Rasse relativ ähnlich.

Aspekte die gegen einen Hund vom Züchter sprechen

  • Ein Hund im Tierheim bekommt kein neues Zuhause
  • Die Kosten sind oft sehr hoch
  • Rassehunde leiden öfters als Mischlinge an Erkrankungen

Tierheim

Tierheim

Viele Tierheime sind überbelegt, unterfinanziert und mit zu wenig Personal besetzt. Es ist daher oft schwer trotz freiwilliger Helfer ausreichend Bewegung und Zuneigung für jeden Hund sicherzustellen. Bei einigen Hunden kommt es daher leider, ähnlich wie bei Menschen,obwohl lebensnotwendige Dinge wie Futter, Wasser und medizinische Versorgung sichergestellt, sind zu Depressionen. Einen Hund aus dem Tierheim statt von einem Züchter zu holen, ist oft also gleichzusetzen mit einer Rettung. Aufgrund des Lebens im Tierheim und der oft schlechten Vergangenheit eignen sich jedoch nicht alle Hunde für Anfänger. Verantwortungsvolle Tierheime beraten Sie daher, besonders wenn Sie ein Anfänger sind, bei der Wahl des richtigen Hundes damit sowohl Sie als auch Ihr neuer Hund friedlich zusammenleben können.

Die Vorteile

  • Aktiver Tierschutz
  • Hilfe für Problemhunde
  • Finden eines guten und treuen Partners

Die Nachteile

  • Unbekannte Vergangenheit
  • Reisekrankheiten bei Hunden aus dem Ausland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.